• PSImetals-Release 5.15 - Interaktion Out-of-the-Box

    Experten gemeinsam am Strang!

Wir leben in einer Welt der Experten. Selbst die ersten Ansätze künstlicher Intelligenz wurden Expertensysteme genannt. Experten sind wichtig –sie lösen spezifische Probleme, die andere nicht lösen können. Doch was ist, wenn ein Problem oder eine Aufgabe nicht auf bestimmte Themen oder Regionen beschränkt ist?

Mit dem neuen PSImetals Release 5.15 setzen wir auf Interaktion – der Kommunikation und dem Wissensaustausch unter Modulen und Komponenten. Die Stärken der einzelnen Experten zu respektieren, sie jedoch gemeinsam an Aufgaben arbeiten zu lassen, die die gesamte Supply Chain betreffen, eröffnet neue Möglichkeiten und Vorteile.

Ein Click ins Release 5.15

Analyse und Bewertung für eine bessere Qualität

 Verbessertes Qualitätsmanagement mit Neuerungen im Bereich Oberflächeninspektion und im Deviation Management

Eine neue Methode der Datenvisualisierung ist nun im Bereich Oberflächeninspektion verfügbar. Daten von zugehörigen Kontrollsystemen werden in das PSImetals Factory Model transferiert und gespeichert – übrigens auch eine Art der Interaktion! Dabei werden die Informationen unmittelbar mit der Materialgenealogie verbunden und mittels PSI Click-Design visualisiert. Diese Darstellung kann in allen Click-Design fähigen Ansichten an beliebiger Stelle eingefügt werden. Bei Qualitätsabweichungen kann der Anwender sofort die Oberflächendaten eines bestimmten Materials grafisch auswerten, ohne dabei ein anderes Softwaretool öffnen zu müssen. Weiterführende Datenanalysen sind möglich.

Visualisierung der Ergebnisse des Oberflächeninspektionssystems results
Visualisierung der Ergebnisse des Oberflächeninspektionssystems

Steigende Anforderungen bei Qualitätskontrollen beeinflussen, wie Informationen über Fehler den Materialien zugeordnet werden. In PSImetals konnten bisher vordefinierte Fehlerursachen zu Verwendungsentscheiden wie Nacharbeiten, Abwertung  oder Verschrottung zugeordnet werden. Als Verbesserungsvorschläge der Kunden können im Bereich Nacharbeit nun stattdessen auch die bereits beim Kunden etablierten Fehlercodes hinterlegt werden. Dies reduziert die Wartung der Stammdaten und vereinfacht das Reporting. Kontextgesteuerte Fehlerauswahllisten unterstützen den Anwender bei seinen Aufgaben. Für zusätzliche Transparenz bietet PSImetals eine verbesserte Konfiguration, die fehlgelaufene Tests durch eine erweiterte Fehlerbeschreibung anzeigt. Diese fallspezifischen Fehlercodes ermöglichen einen schnellen Überblick über das dazugehörige Problem.

Zuordnung von Fehlercodes

Transparenz und Effizienz in der Produktion

Verbesserungen im Bereich Produktionsdatenerfassung, Order Dressing, Logistik und Datenaustausch zum ERP und Level2

Die Materialverfolgung im Bereich der Hilfsstoffe oder Verpackungsmaterialien bietet eine weitere Chance zur Kostenoptimierung. Mit dem neuen BDE-Dialog für den Verpackungsbereich kann der Anwender die Verbräuche von Palletten und Folien komfortabel erfassen und verwalten. Dies bietet eine zusätzliche Möglichkeit zur (Kosten-) Kontrolle dieser Materialien und zur weiteren Optimierung.

Zur weiteren Verbesserung manueller Vorgänge an den Produktionslinien sind die dazugehörigen BDE-Dialoge nun in der Lage, Operationen wie Bündeln / Entbündeln, sowie Materialbewegungen von und zur Produktionslinie zu veranlassen.

Buchung von Verpackungsmaterialien mit dem neuen BDE-Dialog
Buchung von Verpackungsmaterialien mit dem neuen BDE-Dialog

Manchmal ist Autonomie besser als (zuviel) Interaktion. Die Auftragserfüllung im Automotive-Umfeld wird meist durch sogenannte „Planungs-Vereinbarungen“ gesteuert. Basierend auf vollständig spezifizierten Artikeln sind die Routen, Prozessparameter und Qualitätsanweisungen statisch. Dies gilt für sich wiederholende Bestellungen mit diesem Artikel. Um nicht bei jeder Bestellung den Produktionsauftrag neu zu spezifizieren, gibt es nun einen statischen und einen dynamischen Teil. Der statische Teil des Produktionsauftrages wird einmal ausgearbeitet, als Vorlage gespeichert und nur bei Änderungen angepasst. Der dynamische Teil (Menge, Zieldatum) wird separat vom ERP an PSImetals übergeben. In diesem agilen Bereich mit häufigen Änderungen an Menge und Datum können die Produktionsaufträge so schneller erstellt und effizienter verarbeitet werden.

Für eine bessere Zusammenarbeit von Produktionsmanagement und Anlagenautomatisierung sowie zwischen Produktdesign und Werksarbeitern können Instruktionen zu Aufträgen, Aufgaben und Materialien über die L2 Standard-Schnittstelle an die Automatisierung übermittelt und dort angezeigt werden. Auch die ERP/SAP- Schnittstelle wurde durch zusätzliche Messages erweitert.

Mit Release 5.13 wurde das Konzept der dynamischen Lagerflächen eingeführt. Mit Release 5.15 kann auch die Zielfindung diese dynamischen Lagerflächen in ihrem Entscheidungsprozess nutzen. Vor allem bei begrenzten Lagerflächen besteht hier ein wertvolles Optimierungspotential.

Für Hersteller von Langprodukten bietet der Standard nun auch die Möglichkeit, Teile eines Bündels umzulagern. Dies wird durch Splitten und Zusammenführen von gebündeltem Material realisiert.

Planung oder die Kunst, gesteigerter Komplexität Herr zu werden

Neue Features für Coil Combiner und Demand Manager

Die optimale Verwendung hochwertiger Coils und damit verbunden die zeitgerechte Auslieferung geschnittener Bleche stehen im Fokus vieler Kunden. Der PSImetals Coil Combiner stand daher im Mittelpunkt von Release 5.15.

Neben einem generellen Facelift und neuen Funktionen wurde besonders die Usability stark verbessert: Mittels „Slit Groups“ können nun Gruppen kleiner Streifen komfortabel zugeordnet werden. Die grafische Zuordnung von Schrott-Teilen innerhalb eines Schnittplans bietet eine weitere Annäherung an die Realität. Mit der Pre-Slit Berechnung können außerdem unendlich komplexe Schnittmuster erstellt werden.

Großes Potential zur Durchsatzsteigerung bietet die Einführung der fixen Schnittpläne. Dabei werden unter Rücksichtnahme auf anlagenspezifische Messerkonfigurationen die Kundenaufträge so platziert, dass vordefinierte Konfigurationen eingehalten werden. Ergebnis sind weniger Messerwechsel und damit ein höherer Anlagendurchsatz.

Komplexe Schnittpläne für Quer- und Längsteilung erzeugt durch den Coil Combiner
Komplexe Schnittpläne für Quer- und Längsteilung erzeugt durch den Coil Combiner

Ein neuer Weg für den Transfer großer Datenpakete ist mit Release 5.15 in PSIintegration möglich, mit direkten Auswirkungen für Line Scheduler und Order Scheduler. Zusammen mit einer neuen Datenaktualisierungslogik konnte die Kommunikation um bis zu fünf Mal erhöht werden.

Der PSImetals Demand Manager dient der vorausschauenden Planung und gibt über eine neue Ansicht einen besseren Überblick über Prognosen und Verbräuche. Um Kundeninvestitionen in IT-Systeme von Drittanbietern zu sichern, können Geschäftsprognosedaten auf zwei Arten komfortabel importiert werden: Entweder über Eingabe im neuen Prognose-Dialog oder über direkten Import einer CSV-Datei. Anschließend können die Daten im PSImetals Sales & Operations Planning weiter genutzt werden. 

Prognose und tatsächlicher Verbrauch visualisiert im Demand Manager
Prognose und tatsächlicher Verbrauch visualisiert im Demand Manager

Coil Produktion von A bis Z

Die komplexen Wertschöpfungsketten der Stahl- und Aluminiumproduktion erfordern das reibungslose Zusammenspiel vieler Experten und deren Systeme. Mit Release 5.15 werden zwei beispielhafte Prozesse direkt unterstützt und so die Stärken mehrerer Module gebündelt.

Beispiel „Gießen schmaler Coils“

Diese Aufträge müssen für den Guss erst zu größeren Coils kombiniert, um anschließend wieder geschnitten und/oder quergeteilt zu werden. Dazu bietet PSImetals ab sofort einen vollständig integrierten Geschäftsprozess, der die Komponenten PSImetals Order Dressing, /Coil Combiner und Production Execution miteinbezieht.
Die „Schmalen Aufträge“ werden zuerst einzeln mittels Order Dressing ausgearbeitet und im Factory Model gespeichert. Coil Combiner übernimmt im Anschluss die optimale Kombination und erzeugt Schnittpläne. Darauf basierend erzeugt Order Dressing kombinierte Produktionsaufträge. Diese und die dazugehörigen Schnittpläne werden mit Hilfe von Production Order Lifecycle am Shop Floor realisiert und in der Materialgenealogie visualisiert.

Kombinierte Auftragsbeziehungen werden innerhalb der Materialgenealogie gespeichert und visualisiert
Kombinierte Auftragsbeziehungen werden innerhalb der Materialgenealogie gespeichert und visualisiert

Beispiel „Schmelzenbehandlung“

Dieser Prozess umfasst das Thema Schmelzenbehandlung und die Planung im Stahlwerk. Damit wird die Planung und Verfolgung von Schmelzen nach dem Hochofenabstich über Torpedopfannen zum Konverterstahlwerk unterstützt.  Um die dem Konverterstahlwerk vorgelagerten Prozesse besser abzudecken, gibt es einen neuen Typ Produktionsauftrag. All diese Schritte werden im Online Heat Scheduler abgebildet.
Der Online Heat Scheduler ist außerdem direkt mit Behandlungsvorschiften verbunden und ermöglicht dem Anwender direkt im Gantt-Chart, auf Abweichungen zu reagieren, Nacharbeitsschritte hinzuzufügen oder aktuelle Schmelzen anderen Aufträgen zuzuweisen. Da derartige Entscheidungen einen großen Einfluss auf die Zeitvorgaben der Schmelzen haben, können mögliche Lösungen im Szenario-Modus auf Tauglichkeit geprüft werden. Der „Einfrier“-Modus für anstehende Schmelzen an einem Aggregat erlaubt darüber hinaus, Aufträge bei der Planung im Online Heat Scheduler nicht zu berücksichtigen. So kann eine stabile Planungssituation sichergestellt werden.

Kombinierte Auftragsbeziehungen werden innerhalb der Materialgenealogie gespeichert und visualisiert.
Einen Nacharbeitsschritt im Meltshop direkt im Online Heat Scheduler einfügen

Ein Click ins Release: Unsere Videos geben einen Einblick in die Entwicklung rund um PSImetals. Viel Spaß beim Schauen!

Ausführliche Informationen zu vorherigen PSImetals Releases finden Sie im Kundenbereich! Dazu loggen Sie sich bitte ein | Kundenbereich...

Release 5.13

Quality is not an act, it is a habit

Release 5.11

Kontaktieren Sie Ihren PSI Ansprechpartner für weitere Informationen zum neuen Release!