PSI Metals Broschüre

Ihr Kontakt

Annett Pöhl
Dipl.-Ing.
Marketing Manager
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
apoehl@psi.de

Planung, so flexibel wie Ihre Produktion.

Ihre Kunden fordern realistische Aussagen bezüglich Lieferterminen und Auftragserfüllung. Unternehmensabteilungen wie Einkauf, Fertigung und Controlling benötigen Angaben zu Bestellanforderungen von Material, Fertigungsaufträgen, Anlageprogrammen, Verbräuchen u.a.

PSImetals Planning folgt einem integrativen Ansatz, welcher den gesamten Lebenszyklus von Verkauf über Produktionsauftrag bis zum fertigen Produkt entlang aller Prozessstufen der Metallerzeugung abdeckt.

Der hohe Automatisierungsgrad mit bewährten Algorithmen gewährleistet, dass komplexe Planungsaufgaben in Echtzeit gelöst werden. Das Ergebnis sind eine hohe Transparenz über das Planungsgeschehen sowie schnelle und aussagefähige Informationen. Durch die enge Verküpfung von Planungsprozess und Produktion ist der Vertrieb jederzeit auskunftsbereit gegenüber Ihren Kunden.

Warum PSImetals?
  • "Das 'Line Scheduling for Casters' System ermöglicht uns wertvolle Einsichten in unsere Stranggussschmelzanforderungen. Dies hat unsere Fähigkeiten im Bereich der Produktionsplanung und der Kapazitätsoptimierung verbessert. Seit der Einführung von 'Line Scheduling for Casters' konnten wir einen Anstieg unserer Produktivität in Verbindung mit einer Verbesserung unserer Auslieferungseffizienz bei der Stahlerzeugung beobachten. Dies hat unmittelbar dazu geführt, dass unsere Lieferungen pünktlicher erfolgen und somit unsere Kunden zufriedener sind."

    ArcelorMittal (Burns Harbor, USA)

    John Satti
    Leiter der operationalen Planung

  • "Duferco Clabecq war auf der Suche nach einer integrierten IT Lösung zur Verbesserung seines Supply Chain Managements. PSI/AIS wurde deshalb ausgewählt, weil ihre langjährige Erfahrung bei der Entwicklung IT-basierter Supply Chain Systeme für die Stahlindustrie für uns die bestmögliche Voraussetzung zur Lösung unserer Anforderungen darstellte. Dieses Projekt ist aus unserer Sicht hauptsächlich kundenorientiert. Wir wollen eine Verbesserung unseres Kundenservice hinsichtlich der Einhaltung von Lieferzusagen erzielen."

    Duferco (Clabecq, Belgien)

    Claude Monseu
    Leiter für Logistik

  • "Die Nutzung der Planungsmodule von PSI hat uns über Jahre nicht nur eine hohe Flexibilität und Transparenz über alle Werksteile geboten, sondern durch die Umsetzung des Einklanges von IT-Systemlandschaft und Planungsphilosophie auch Wettbewerbsvorteile."

    Arcelor Eisenhüttenstadt GmbH
    Thomas Weidlich
    Leiter Produktionsplanung

  • "Die PSI/AIS Werkzeuge helfen uns die Produktionsflüsse unseres Werks auf einen Blick zu visualisieren."

    Ternium (Monterrey, Mexiko)

    Diego Molinari
    IT Models Manager

  • "Mit diesem Projekt beabsichtigen wir die Verbesserung unseres Kundenservice sowie unserer Produktivität durch eine bessere Optimierung unserer Supply Chain. Wir haben uns für PSI/AIS auf Grund ihrer Kompetenz in den Bereichen Stahlindustrie und Optimierunslösungen entschieden. Unsere Partnerschaft mit PSI/AIS begann schon vor vielen Jahren mit dem erstmaligen Einsatz von PSI/AIS Line Scheduler. Wir sind gewillt diese erfolgreiche Beziehung auch in Zukunft weiterzuführen!"

    Duferco (La Louvière, Belgien)

    Francesca Appiani
    Projektleiterin

  • "Die neue Planungsphilosophie "von einem einzigen europäischen Werk" führte uns zu neuen Supply Chain Prozessen, welche in einer besseren Kontrolle und höheren Effizienz unserer Produktionsprozesse resultierten und, am wichtigsten, schliesslich eine signifikante Verbesserung unserer Kundenservicegrade erzielten."

    DMV Stainless
    Jean-Luis Tranchant
    Direktor Logistik

  • "Mit diesem Projekt beabsichtigen wir die Steigerung der Qualität unserer Produktionsabläufe in Verbindung mit dem zugehörigen wirtschaftlichen Nutzen. Wir haben uns für PSI/AIS entschieden, weil wir die Ausgereiftheit der 'Line Scheduler' Lösung hinsichtlich kurzfristiger Reihenfolgeplanungsoptimierung und –bearbeitung schätzen."

    ArcelorMittal (Liège, Belgien)

    Jean-Christophe Botteman
    Projektleiter

  • "Mit der Einführung von PSImetals in allen Werken wird eine werksübergreifende Transparenz geschaffen, welche die bereichsübergreifende und kooperative Lösung der Planungsaufgabe unterstützt."

    ThyssenKrupp VDM GmbH
    Rolf-Dieter Großkopf
    ehemaliger Vorsitzender der Geschäftsführung

  • "Mit diesem Projekt konnten wir unser Wissen über den Reihenfolgeplanungsprozess der HSM deutlich verbessern, was uns erlaubt, die Auslastung des Walzwerks zu optimieren und das Risiko von anlagenschädigenden Vorgängen zu minimieren. Darüber hinaus haben wir eine Verbesserung der Qualität und des Servicelevels für die nachfolgenden Arbeitsschritte erzielt. All das kommt schlussendlich unseren Kunden zu gute."

    APM (Monterrey, Mexiko)

    Jose-Luis Valdès
    Leiter für Planung und Kundendienst

  • "Mit diesem neuen Projekt, Cold End Solution, hoffen wir die Planungsabstimmung zwischen unseren drei Werken von Ternium Sidor zu verbessern: das Kaltwalzwerk, das Warmwalzwerk und die Stahlerzeugung. Darüber hinaus erwarten wir uns eine Optimierung des Ressourceneinsatzes, eine Maximierung der Anlagenproduktivität, eine Minimierung der Kosten und eine Erhöhung der Kundenzufriedenheit. Wir haben uns für die Implementierung weiterer PSI/AIS Planning Module für Ternium Sidor´s Kaltlinien aus zwei Gründen entschieden: die hervorragenden Resultate die wir durch das Hot End Solution Projekt erzielt haben und Flexibilität im Zusammenhang mit der Konfigurierbarkeit von PSI/AIS Lösungen."

    Ternium Sidor (Puerto Ordaz, Venezuele)

    Juan Iocco
    Leiter für Logistik

  • "Durch die Einführung der kollaborativen Feinplanung konnte die Liefertermintreue deutlich gesteigert werden."

    Prymetall (Aurubis, Standort Stollberg)
    Dr. Bernd Langner
    Geschäftsführer

  • "Das 'Line Scheduler' Projekt half uns bei der Generierung folgender Vorteile: Perfekte und einfache Integration neuer Regeln; Hohe Flexibilität beim Auftreten unerwarteter aber drastischer Veränderungen (Stillstand, neue Randbedingungen, gesperrte Produkte, usw.; Einfaches Umstellen der relativen Gewichtungsfaktoren für die Einhaltung von Lieferzeiten, Kostenreduktion,...; Merklicher Anstieg der Heißeinsatzrate durch das Überprüfen jeder einzelnen virtuellen Bramme; Bemerkenswerter Beitrag zur Steigerung der Coffin Größe; Zeitersparnisse beim Planungsprozess erlauben es dem Operator sich Aufgaben zuzuwenden, die direkt zur Wertschöpfung beitragen."

    ArcelorMittal Fos-sur-Mer

    Herr Basse
    Leiter HSM Scheduler

  • "Mit PSI/AIS verbindet uns eine jahrelange Zusammenarbeit. Im Oktober 2007 haben wir ein gemeinsames Projekt beendet: mit der Einführung von 'Line Scheduling' bei unserem neuen Hubbalkenofen beabsichtigen wir die Optimierung des Ofen-Reihenfolgeplanungsprozesses für die unterschiedlichen Varianten von Öfen bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der Bedingungen für den Reihenfolgeplanungsprozess unseres Walzwerks. Wir haben uns für PSI/AIS entschieden, weil das Unternehmen eine überdurchschnittlich hohe Scheduling Kompetenz im Bereich Stahl besitzt und unsere Erfahrungen mit PSI/AIS bei unserem ersten gemeinsamen Projekt ausgesprochen positiv waren."

    voestalpine (Linz, Österreich)

    Kurt Brunner
    Projektleiter

  • "Aufgrund ihrer Denkweise, ihrer starken Kundenorientierung, ihrer Möglichkeit zur Problemdarstellung mittels vorschriftsmäßiger und hochentwickelter Konzepte und ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten in den Bereichen Planungsforschung und IT waren die Mitarbeiter von PSI/AIS in der Lage eine anpassungsfähige Lösung für MES und APS in der Stahlindustrie zu entwickeln. Zusätzlich ist es immer wieder eine Freude mit PSI/AIS Consultants zu arbeiten, die sich durch  Interesse, Leistungsfähigkeit und Freundlichkeit auszeichnen."

    ArcelorMittal (Florange, Frankreich)

    Olivier Sorez
    Leitender Architekt

  • "Wir verfügen über eine 30-jährige Erfahrung im Bereich des Kaltwalzens, aber sind Anfänger beim Warmwalzen. Daher suchten wir eine bewährte Lösung zur Grob- und Detailplanung unserer Mini-Mill. Um den trial-and-error Zyklus eines Anfängers zu verkürzen war eine Lösung notwendig, die für die Stahlindustrie und im Speziellen für Mini-Mills entwickelt wurde. Am Ende unseres Auswahlprozesses haben wir mit SteelPlanner diese Lösung und mit PSI/AIS dessen Anbieter gefunden. Wir glauben, dass PSI/AIS der beste Anbieter von erprobten Lösungen und gleichzeitig ein Partner mit viel Erfahrung in der Stahl Industrie ist."

    Dongbu Steel

    Herr Lee
    Projektleiter

  • "Nun, da wir eine integrierte Sicht auf unsere gesamte europäische Supply Chain haben, sind wir in der Lage unsere Kundenservicegrade zu verbessern, indem wir aktiv Abweichungen zwischen Plan und Produktionsergebnissen managen und dadurch gleichzeitig unsere Kosten durch eine bessere Bestandskontrolle senken können."

    DMV Italien
    Mauro Leali
    Logistik

     

  • "'Material Assignment Optimization' hat zu einer Verbesserung des Brammenverwertungsprozess geführt. Wir konnten die Warmwalz-Reihenfolgepläne durch die Anbindung von Brammen kritischer Größe maximieren, was zu einer Erweiterung der Reihenfolgeplanlängen um bis zu 15 % geführt hat."

    Duferco

    Herr Tufaru
    Projektleiter

  • "Dieses 'Material Flow Optimization' Projekt erlaubt uns eine effiziente Flusskontrolle sowie die Vorhersage damit verbundener Probleme. Es liefert uns klare und realisierbare Produktionspläne, die auch eine Basis für strategische Diskussionen sowie Entscheidungen darstellen."

    Duferco

    Herr Havelange
    Projektleiter

Die strategische Planung berücksichtigt Ihre Markt-, Produkt- und Preisstrategien sowie Alternativen für die Entwicklung Ihrer Supply Chain inklusive der dazugehörigen Kostenrechnungs- und Einkaufsstrategien.

Der ganzheitliche Optimierungsansatz berücksichtigt die Unternehmensstrategie und liefert Wertschöpfung durch transparente, auf Langfristigkeit orientierte Entscheidungsprozesse. Diese bilden die Basis für alle weiteren Entscheidungen in den Planungs- und Produktionsprozessen.

Das Ergebnis der Vertriebs- und Bedarfsplanung ist eine optimale Balance zwischen Produktivität und Kundenservice.

Die Integration von Vertriebsplanung und Produktionsplanung innerhalb PSImetals Planning bei gleichzeitiger Berücksichtigung aller Produktionsbedingungen und Regeln innerhalb der Supply Chain liefert die Basis für eine optimale Wirtschaftlichkeit in der Herstellung der Produkte unter Berücksichtigung der Marktanforderungen.

Egal, ob Ihre Ziele mehr oder weniger Durchsatz, besserer Kundenservice oder Kostenoptimierung heißen, PSImetals Planning optimiert den Materialfluss für bestätigte Aufträge entlang der gesamten Prozesskette.

Die integrierte Bestandsoptimierung ermöglicht eine Planung anhand definierter oberer bzw. unterer Bestandsgrenzen. Die Nutzung von Lagerbestandgrenzen als Eingangsgröße für die Planung ermöglicht eine Optimierung der Auslastung hinsichtlich Terminen und Durchsatzraten innerhalb des definierten Toleranzbereiches.

Darüberhinaus ermöglicht unsere Lösung eine optimierte Materialanbindung sowie die Minimierung von Materialverlusten und eine maximale Produktivität (z.B. bei Schneid- und Längsteilprozessen oder beim Finden bestmöglicher Plattenzuordnungen).

Im täglichen Produktionsbetrieb benötigen Sie eine Planungslösung, welche die hohe Bandbreite, der in der Metallindustrie typischen Bedingungen wie Caster-Optimierung, Coffin-Regeln, Rüstzeitoptimierungen im Kaltwalzwerk u.a. bewältigt.

PSImetals Planning meistert diese komplexen Planungsanforderungen und nutzt dafür bewährte und für Echtzeitanforderungen im Praxiseinsatz erprobte Algorithmen. Schnelle und sichere Entscheidungen bei Abweichungen zwischen Planung und Produktion werden so ermöglicht.

Detaillierte Anlagenprogrammbildung